Version 2.23.2.5

von ibk Software AG (Kommentare: 0)

CRQ 009-044: Neue Etikettendrucker ZE500 (Erweiterung Generischer Auszeichner)

Der Generische Auszeichner wurde erweitert, sodass 2 unabhängige Drucker angesteuert werden können.

Zudem wurde der neuer Ersetzungsmodus «ZPL» eingeführt, damit die in der Zebra Programmiersprache verwendeten Steuerzeichen ^ ~ und _ bei Platzhalter-Texten automatisch durch Hex-Sequenzen ersetzt werden.

Die Anpassung wurde erforderlich da eine Packlinie mit Festgewicht-Auzeichnung zukünftig mit Druckern vom Typ Zebra ZE500 betrieben wird (je ein Drucker für obere und einer für die untere Etikette auf dem Paket). Bislang hat die Software «Pago Batch Print» dort zwei PAGO Drucker gesteuert, und erhielt die Felddaten vom Generischen Auszeichner in einer gemeinsamen Datei. «Pago Batch Print» ist aber nicht mit Zebra kompatibel.

Zukünftig können dank der Erweiterung des Generischen Auszeichners auch die Intermec P43C Drucker an anderen Linien durch Zebra abgelöst werden. Diese werden derzeit in einer Konfiguration mit «Zetes Lineload» anstelle von «Pago Batch Print» gesteuert.

Layout

Problem Auftragsbearbeitung: TU/LU konnte auf 0 geändert werden

Bisher war es in den Auftragstouren möglich die Faktoren TU/LU, CU/TU und PU/CU auf 0 zu ändern.

Das führte dann ggf. beim Tourenabschluss zu einem Datenbank-Fehler wegen Division durch 0.

Das Problem wurde durch Anpassung des Validator-Skripts ordercols.js behoben, sodass die entsprechenden Faktoren jetzt zwingend positive Zahlen sein müssen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben